PodcastSerie-Energie

[NP33] Wie du Energie spürbar machst


Energiearbeit in einer kleinen Sonderserie von NP29 bis NP33.

Das Spüren von Energie ist für den Verstand und auch für dich selbst am Anfang sehr schön, um Vertrauen in die Energiearbeit zu bekommen. Der Verstand bekommt einen körperlichen Impuls und ist zufrieden.

Ich arbeite da gerne mit Shiatsu und der indianischen Fußmassage.

Das ist beides eine Art des Energieströmens, wobei die indianische Fußmassage ruhiger ist. Damit bekomme ich regelmäßig Rückmeldungen, dass es irgendwo ein Kribbeln gibt, der Bauch warm wird oder ein Fluss entsteht. Manchmal spüren die Klienten sogar ein Sich-Lösen….und das auch über Entfernung.

Die meisten Menschen mögen es an den Füßen angefasst zu werden und für den ersten Kontakt ist die Distanz auch noch relativ gewahrt. Außerdem ist wieder der Verstand beschäftigt (ich beginne mit ein paar Griffen aus der Reflexzonenmassage), der erste Kontakt ist hergestellt, denn Berührung ist heute nicht mehr selbstverständlich und gewollt.  

Es ist ein Ankommen, gibt Geborgenheit und Wärme.

Viele spüren das Strömen der Energie.

Du kannst aber auch ganz gezielt Energieimpulse schicken in bestimmte Bereiche des Körpers oder in der Auraarbeit den Krallengriff oder die Bürste nutzen.

Die allererste Übung, die wir immer gemeinsam machen und auch in der Schule sehr beliebt war, ist das Aura spüren. Die Personen gehen mit geschlossenen Augen aufeinander zu und stoßen so auf einen geringen Widerstand. Das ist die Aura oder auch der Wohlfühlbereich. Das kannst du auch ganz gut in der Natur, vor allem bei Bäumen üben. 

Herzlich,
Deine Damaris


Shownotes:

➤➤ Balance statt Ungleichgewicht - Das Gratis Webinar - sichere dir einen Platz

➤➤ Alle bisher erschienenen Beiträge zur Seelensprache

➤➤ In der AUSBILDUNG ein zentrales Thema und auch

➤➤ Hol dir hier die Miniimpulse mit Maxiwirkung

➤➤ All diese Themen mental - energetisch - körperlich bearbeiten wir sehr intensiv in meinem ➤➤ ONLINE-CAMPUS in den Camps Mental - Spirit - Health &  Kids.

➤➤Die PYRAMIDE

➤➤ Impulse bei INSTAGRAM & PINTEREST

➤➤Zur Gruppe NEUE PERSPEKTIVEN 

➤➤Etwas mehr von MentalEnergy

​​


Meinen Podcast abonnieren kannst du hier:

Kennst du schon.....

...schau doch mal vorbei!




Hol dir mehr Infos, Tipps, Übungen und Anleitungen mit meinen 

MentalEnergy Notes direkt in dein Postfach





Folge mir

Damaris

Körpertherapeutin, Energie-Coach, Mentaltrainerin, Ausbilderin, Seminarleiterin bei Damaris Aulinger
Die Körper-Seelensprache habe ich in meiner Laufbahn aus vielen Methoden zu EINEM gemacht und weiterentwickelt. Mittlerweile blicke ich auf 40 Jahre körpertherapeutisch-energetische Arbeit und 12 Jahre an einer Montessori-Schule zurück. Vor allem mit meiner Methode ©©ME-K(i)T, der manuell-energetischen Körpertherapie, in der die Kommunikation zwischen Seele & Körper eine übergeordnete Rolle spielt und die in allen meinen Angeboten integriert ist, durfte ich bereits viele Menschen unterstützen und mein Wissen an andere Therapeuten weitergeben.
Damaris
Folge mir
Summary
Wie du Energie spürbar machst
Article Name
Wie du Energie spürbar machst
Description
Folge 33 - Energiearbeit in einer kleinen Sonderserie von NP29 bis NP33. Das Spüren von Energie ist für den Verstand und auch für dich selbst am Anfang sehr schön, um Vertrauen in die Energiearbeit zu bekommen. Der Verstand bekommt einen körperlichen Impuls und ist zufrieden. Ich arbeite da gerne mit Shiatsu und der indianischen Fußmassage. Das ist beides eine Art des Energieströmens, wobei die indianische Fußmassage ruhiger ist. Damit bekomme ich regelmäßig Rückmeldungen, dass es irgendwo ein Kribbeln gibt, der Bauch warm wird oder ein Fluss entsteht. Manchmal spüren die Klienten sogar ein Sich-Lösen….und das auch über Entfernung. Die meisten Menschen mögen es an den Füßen angefasst zu werden und für den ersten Kontakt ist die Distanz auch noch relativ gewahrt. Außerdem ist wieder der Verstand beschäftigt (ich beginne mit ein paar Griffen aus der Reflexzonenmassage), der erste Kontakt ist hergestellt, denn Berührung ist heute nicht mehr selbstverständlich und gewollt. Es ist ein Ankommen, gibt Geborgenheit und Wärme. Viele spüren das Strömen der Energie. Du kannst aber auch ganz gezielt Energieimpulse schicken in bestimmte Bereiche des Körpers oder in der Auraarbeit den Krallengriff oder die Bürste nutzen. Die allererste Übung, die wir immer gemeinsam machen und auch in der Schule sehr beliebt war, ist das Aura spüren. Die Personen gehen mit geschlossenen Augen aufeinander zu und stoßen so auf einen geringen Widerstand. Das ist die Aura oder auch der Wohlfühlbereich. Das kannst du auch ganz gut in der Natur, vor allem bei Bäumen üben.
Author
Publisher Name
Damaris Aulinger
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.