Uncategorized

Gemeinsam EINS-SEIN

Veröffentlicht

 

 

Gemeinsam EINS-SEIN oder besser Getrennt-SEIN?

 

Vor einiger Zeit kamen mir diese Zeilen wieder in den Sinn:

„Ängste, Phobien und Panikattacken, aber auch Selbstwertprobleme, Trauer und Psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, Stresssymptome und Schmerzen sind Hilferufe der Seele.

Im Bereich der Kinder-und Jugendpsychotherapie sind es besonders ADS/ ADHS, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität und Aggressives Verhalten, mit denen die Seele eines Kindes um Hilfe ruft.

Systemische Familienaufstellungen, Lebensberatung auf spiritueller Basis und Reinkarnationstherapie, aber auch REIKI bieten die Möglichkeit, die Ursache des Leidens zu erkennen und mentale und emotionale Blockaden aufzulösen. Entspannungsverfahren und Meditationen lassen Körper und  Seele sanft zur Ruhe kommen.“

 

Genau das beschreibt meine Arbeit…diese Worte brachten mich auf jeden Fall dazu einiges zu überdenken.

Nun schiebe ich seit Wochen eine Entscheidung vor mir her…

Ich weiß genau…handle ich sehr schnell, könnte es sein, dass ich es kurz danach bereue. Deshalb gebe ich mir gern etwas Zeit. Allerdings lastet das auch sehr schwer auf meinen Schultern, sodass in den letzten Tagen die körperlichen Schmerzen immer mehr zunahmen.

Erst sagte ich mir, dass das an der vielen PC-Arbeit läge, aber das ist es nicht.

 

Denn all das, was mir sehr viel Freude bereitet, drückt mich nicht, im Gegenteil, es beflügelt mich!

 

Da ich mit mir selbst sehr bewusst umgehe, meinen Körper jedoch manches Mal leiden lasse, wird seine Sprache immer konkreter. ;-).

Ja, auch ich kann das sehr gut!

 

So kamen diese beiden Aspekte wieder hoch…was mach ich nur?

Eine Entscheidung muss her!

 

Zwei Herzen schlagen in meiner Brust…so ein Quatsch! Rein körperlich gesehen, habe ich genau EIN Herz, das zwar eine rechte und eine linke Kammer hat, aber es ist EINS.

Du kannst da doch nichts trennen!

Na was nun? Von was rede ich denn die ganze Zeit? Was will ich dir immer wieder verdeutlichen?

Es gibt kein Getrennt-Sein…es gibt ein GEMEINSAM, ein EINS-SEIN!!

 

 

Darum geht´s:

Um meine beiden Seiten www.damaris-aulinger.de und www.sunnyfootsteps.de .

Auf der einen Seite geht es um die Selbstheilung & Energiearbeit, auf der anderen um das Umfeld der Kinder.

 

Ja, ist das nicht das Gleiche…dachte ich mir?

All das, was ich auf Sunnyfootsteps zu geben habe, gilt auch für die andere Seite.

All das, was ich auf damaris-aulinger schreibe, gilt genauso für das Umfeld des Kindes.

Ich möchte dir auf beiden Seiten vermitteln, dass nie das Symptom die Ursache ist!

Ich spüre immer mehr, dass all das, was ich geben kann nicht nur zu der Arbeit mit Kindern passt, sondern, dass das was ich auf beiden Seite gebe, beide Seiten mit einschließt. Sie sich nicht mehr trennen lassen…vor allem in meinem Herzen!

 

Ich wollte schon immer das Umfeld des Kindes erreichen und auf der anderen Seite Menschen, die aufmerksam werden. Sind das verschiedene Menschen? Ich glaube nicht, denn alle haben mit Kindern zu tun! Sei es als Oma und Opa, als Pädagoge, als Elternteil, als ErzieherIn, als Freund, Kumpel…Menschen, die sich für unsere Kinder interessieren und einsetzen! Derjenige muss ja nicht einmal ein eigenes Kind haben….Kinder sind überall in unserem Umfeld.

Die Konzentration, das Selbstbewusstsein, der Stress, die Schmerzen…das alles haben Kinder nicht von sich aus…es kommt von irgendwo her! Vom Umfeld, einer überlieferten Einstellung, einem Glaubenssatz oder einer Wahrheit, der Beeinflussung, Manipulation, Angeeignetem, Abgeschautem, Übertragenem, Anerzogenem u.v.m.

 

Die körperlichen Schmerzen, die Blockaden, die Werte, das Wissen…alles Dinge, die in uns verankert liegen, aber eben nur Symptome sind!

Womit wir wieder bei der Selbstheilung wären.

 

Fängt das schon bei den Kindern an?

Oh ja, denn je früher du dafür sorgen kannst, dass deine eigenen inneren Strukturen heil sind, desto weniger übernimmt das Kind.

Selbstheilung bedeutet nicht nur die „Heilung“ eines Schmerzes oder Krankheit.

 

Wenn du es zerlegst, liest du: dein SELBST wird HEIL.

Was aber bedeutet dein SELBST?

Das ist alles was dich ausmacht! Denkst du dabei nur an Schmerz, lenkst du auch deine Aufmerksamkeit dorthin. Willst du das? Ich denke nicht.

 

Aufmerksamkeit lenkt Energie oder auch die Geschichte von den zwei Wölfen:

 

Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte.

„Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen 2 Wölfen.

Der eine Wolf ist böse.

Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

Der andere Wolf ist gut.

Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit.“

Der Sohn frägt: „Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?“

Der Häuptling antwortet ihm: „Der, den du fütterst.“

 

 

Selbstheilung heißt…

 

–              heil sein im Innen

–              heil sein im Außen

–              heil sein in deinen Gedanken

–              heil sein im ganzen System um dich

–              heil sein in Begegnungen

–              heil sein in Beziehungen

–              heil sein in deinen Gefühlen

–              heil sein mit deinem Partner

–              heil sein mit deinen Kindern

–              heil sein im Körper

–              heil sein im Geist

–              heil sein in deiner Seele….und noch vieles mehr.

Außerdem bedeutet das ein

–              glücklich sein

–              dir SELBST-bewusst-Sein

–              wertvoll SEIN

…alle Eigenschaften, die du mit SEIN ergänzen kannst!

 

Es geht um DICH!!        

 

Das ist also ein „Rundum-Dingens“ und der Schmerz ist „nur“ ein Signal deiner Seele.

Es gibt Glückscoachs, Selbstbewusstseinscoachs, Produktivitätscoachs….für jeden einzelnen Aspekt!

All das ist Selbstheilung und hat m.E. immer auch etwas mit einer gewissen Sensitivität zu tun, aber nichts mit Kult, Hexerei, Spinnerei, Eso-Ego.

Klar, da sind mentale Dinge wichtig, aber darum geht es selbst bei einem Business-Coach. Da wird dir jeder erstmal sagen wie wichtig dein MIND-SET ist! Das ist das, was du von dir annimmst, was du über dich denkst, wie du dich wahrnimmst!

Nichts anderes mache ich in meiner sensitiven Arbeit…mit all den Übungen, die ich dir bereitstelle.

 

Ich wollte nie den nächsten Selbstfindungsblog starten, denn ich stehe zu dem was mich ausmacht, mein Denken, mein jahrelanges Handeln, mein Wissen, meine Erfolge…sowohl mit den Kindern als auch mit Erwachsenen.

 

Schmerzen oder „Krankheiten“ zu heilen ist nur ein kleines Stückchen vom großen Selbstheilungs-Kuchen.

 

„Heile dich selbst…du wirst automatisch andere mitreißen…sie dadurch heilen.“

Deine Familie, dein Umfeld, deine Beziehungen, dein Arbeitsplatz…können alle heil werden, durch dein eigenes Zutun zu deiner eigenen Selbstheilung.

 

Das ist eine Blickwinkeländerung, eine Änderung der Sichtweise und auch ein Schneeballsystem, eine Kettenreaktion…für alle und alles um dich herum. DU nimmst  in diesem Moment Einfluss und was nicht dazu passt, darf gehen, denn es passt nicht mehr zu deinen neuen inneren Strukturen. Das heißt ja nicht, dass Beziehungen auseinander gehen. Nein, es heißt dass Beziehungen reifen, wachsen dürfen, dass Kinder, Familien, Gruppen…mitgenommen werden….können.

 

Deine inneren Schwingungen sind  so groß, das Nonverbale riesig.

 

Natürlich kann es dabei zu Veränderungen im Außen kommen, aber Veränderung heißt ja auch in Bewegung bleiben, fließen lassen, loslassen, was nicht mehr stimmig ist, was nicht zu dir gehört.

 

Alle Übungen, alle Überlegungen von beiden Seiten betreffen beide Seiten gleich.

Es gibt so viele tolle Seiten für Kinder (gerne schreibe ich darüber eine Aufstellung), die den Kindern in Aspekten direkt helfen können.

Natürlich habe ich dazu ganz viele Erfahrungen gesammelt…in Ausbildungen, in meiner Arbeit an der Schule und als Kinder- und Jugendcoach….ABER durch meine Sichtweise wurde mir immer mehr klar, dass das Kind nicht allein aus sich heraus handeln kann…es braucht Unterstützung und das am besten vom Umfeld in einer gewissen Routine, die zum Alltag werden darf!

 

Viele meiner Leser sind auf beiden Seiten vertreten, das ist oft auch ein wenig irritierend für sie. Mir wurde immer mal wieder gesagt, dass ich das doch auch auf der anderen Seite posten könne. Ich tat mir da ehrlich gesagt auch oft schwer, weil ich nur mehr schlecht auseinander halten kann.

 

Und da wurde mir klar:

Ich habe EIN Herz, das im gleichen Maße für beide Seiten schlägt, sich aber nicht teilen lässt. Das ist als ob ich mich in meiner Einstellung, in meinem Glauben, in meinem Denken zweiteilen müsste…und das geht nicht länger gut!

Natürlich hat das auch mit meinen eigenen Energien zu tun, denn splitte ich sie auf um beiden Seiten gerecht zu werden, kann das nicht funktionieren.

Diese beiden Seiten sind in meinem Herzen längst EINS geworden!

 

Deshalb werde ich die beiden Seiten zusammenführen und beide unter meinem Namen laufen lassen.

Es wird dort weiterhin einen Raum geben, den ich ganz speziell den Fragen rund ums Kind widmen möchte, aber all meine Tipps und Übungen wende ich sowohl mit den Kindern+Umfeld als auch in der Selbstheilung an.

Ich habe also eine Entscheidung getroffen! Und weißt du wie…

 

Mit meinem Herzen und nicht dem Verstand!

 

Meine Schulterschmerzen sind weg, mein Blick wird klarer. Es liegt eine Menge Arbeit vor mir…ein Launch meiner Seite (sie wird ein neues Kleid bekommen), die Zusammenführung der Facebook-Seiten. Die versprochenen Kurse werden dann auch fertig sein und es wird etwas Neues entstehen.

Dazu werde ich mir die Sommermonate Zeit nehmen, in denen nicht so viel los ist, ich mich mit meinem Laptop in den Park oder die Weinberge verziehen kann und am Ostseestrand ein wenig Erholung für mich finde!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.