Klienten-Information zum Datenschutz – zur Kenntnisnahme!

Klienten-Information zum Datenschutz – zur Kenntnisnahme!

Nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung muss ich Sie bei einer erstmaligen Kontakt-Aufnahme darüber informieren, zu welchem Zweck
ich Ihre Daten erhebe, speichere oder weiterleite. Dieser Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in Puncto Datenschutz haben.

1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist:
Damaris Aulinger
Pasteurstraße 7
76829 Landau/Pfalz
Tel. 0157-56610238
Email: post@damaris-aulinger.de

2. Zweck der Datenverarbeitung:
Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um meine Dienste und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.
Hierzu verarbeite ich Ihre an mich übermittelten personenbezogenen Kontakt-Daten wie Name, Email-Adresse, ggf. Adresse oder Telefon-Nummer.

3. Empfänger Ihrer Daten:
Ich übermittele Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben (z.B. Newsletter).

4. Speicherung Ihrer Daten:
Ich bewahre Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben 10 Jahre auf, sofern ein Termin bei mir wahrgenommen wurde.
Sollte dies nicht der Fall gewesen sein, werden Ihre Daten gelöscht, sofern abzusehen ist, dass kein weiterer Kontakt erforderlich ist.

5. Ihre Rechte:
– Sie haben das Recht, über Ihre Daten Auskunft zu erhalten.
– Sie haben das Recht, unrichtige Daten berichtigen zu lassen.
– Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer Daten (sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht dem gegenübersteht)
– Sie haben das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung
– Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit.
– Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in
Ausnahmefällen benötige ich Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.
– Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht
rechtmäßig erfolgt.

6. Rechtliche Grundlagen:
– Soweit ich für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einhole, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
– Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als
Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
– Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der mein Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
– Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses meines Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des
Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.