ErfahrungenInterviewMentalPodcastTippsWendepunkt-Plauderei

(NP11) Wendepunkt-Plauderei mit Barbara Hämmerle

​Barbara Hämmerle erzählt im Interview von ihren Herausforderungen, die sie bereits gemeistert hat. Davon, dass das schönste Leben, der beste Mann, ein toller Job, gute Freunde auch sehr einsam machen können. Immer nur funktionieren und nur kein falsches Wort - nach Außen hin schonmal gar nicht. "Was sollen denn die Nachbarn sagen?"​

​Mit einem Rundumschlag hat sie sich daraus befreit und geht seitdem ihren ​Herzensweg.

"Raus aus dem Paradies und rein ins Leben"

​Viel Spaß beim Hören.

Im Vorfeld zu unserem Interview gab ich Barbara, als Anhaltspunkte, ein paar Fragen, auf die ich mich im Podcast beziehen wollte. 

Raus aus dem Paradies und rein ins Leben

Barbara, welche Herausforderung war es, von der du berichten willst?
Neuanfang mit 50 Jahren im beruflichen und privatem Bereich.

Was war der Auslöser der, falls dir das vorher nicht bewusst war, dir gezeigt hat, dass es eine Herausforderung ist / wird?
Psychisch ist es mir nicht gut gegangen. Nach meinen Ausbildungen wusste ich, dass ich in meinem Leben etwas verändern musste.

Welchen Weg / welche Wege bist du gegangen um dahin zu kommen, wo du heute stehst?
Den Weg des Lebens. Ich habe mir neue Denkweisen ​angeeignet.

Kannst du einen Wendepunkt direkt festmachen?
Mein Wende Punkt kam schleichend. Mir ging es psychisch immer schlechter und ich wusste nicht warum.

Was hat dich motiviert am Ball zu bleiben?
Das Leben selber, das Leben zu verstehen, an die Liebe zu glauben, zu wissen wer ich bin. Eine bessere Zukunft zu haben, raus aus der Bedeutungslosigkeit, raus aus der Hoffnungslosigkeit, meine Träume nicht zu verlieren.

Hast / hattest du Unterstützung?
Ich habe viele Bücher gelesen, Podcast angehört, zu Seminaren gegangen, an mir gearbeitet, Meditationen, Ausbildungen

​Wie geht / ging dein direktes Umfeld damit um?
Als ich meinen Mann verlassen habe, hatte ich das Gefühl, dass meine Mutter mich bewundert hat. Viele hatten es nicht verstehen können, dass ich aus einer 26 jährigen Ehe einfach so gegangen bin.

​Was hat sich geändert – beruflich, privat – im Denken und Handeln?
​Ich wohne jetzt in der Schweiz, habe eine Festanstellung und baue mein Network Marketing Business und mein Coaching auf.

​Was sind deine Learning aus dem Ganzen? Wie hat sich dein Leben verändert?
Meiner Angst in die Augen zu sehen. Zu meiner Wut zu stehen. Mehr Kraft im Leben zu haben. Ich habe meine hochsensible Art kennengelernt.

Das Leben verändert sich permanent, nichts ist ewig. Das Leben ist wie eine Achterbahn - mal geht es rauf mal geht es wieder runter.

Wenn es runter geht keine Angst zu haben und den Schwung vom Abwärtstrend zu nehmen um wieder hoch zu kommen.

​Was sind deine nächsten Schritte?
Mit Network Marketing Erfolgreich werden. Nie aufzuhören an mir zu arbeiten.

​Hast du einen Traum / eine Vision?
Das Leben in Leichtigkeit zu leben, Herausforderungen zu meistern um gestärkt wie ein Phönix aus der Asche zu kommen. Nicht stehen zu bleiben und weiter gehen. Mich von außen nicht zu stark beeinflussen zu lassen

12. 1 Tipp / Empfehlung von dir an die Hörer / Leser.
​Etwas Einzigartiges gestalten. Die Angst ist unser größter Verhinderer, im Leben weiter zu kommen. An sich selber zu arbeiten und zwar jeden Tag. Sich nicht zu wichtig nehmen und auch Fehler einzugestehen. Andere Menschen so sein zu lassen wie sie sind und nicht herum manipulieren.


Hier kommst du zu Barbaras Seite - Die Wutermutigerin





Wie habe ich mich damals aus diesen Tiefen geholt?
Was mache ich seitdem anders?
Wie unterstütze ich andere dabei?

Einige dieser Techniken gebe ich in meiner Ausbildung zum zertifizierten ganzheitlichen Energie-Coach weiter.




Hol dir mehr Infos, Tipps, Übungen und Anleitungen mit meinen 

MentalEnergy Notes direkt in dein Postfach




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.