Körper und SeeleSelbstheilungskräfteTipps

Seele an Körper – der kleine Dolmetscher

Seele an Körper – der kleine Dolmetscher

 

Im Prinzip ist das als ob du eine Fremdsprache lernst, wobei du hier deine eigenen Worte verwenden kannst…was doch sehr viel leichter ist.

Nur zu…trau dich! Mit ein bisschen Intuition kannst du deine Sprache ganz schnell lernen.

 

Bei der Interpretation ist es immer wichtig die Linke und die Rechte Seite mit einzubeziehen.

 

Es ist nur ein ganz grober Umriss, da die einzelnen Bereiche sehr komplex sind. Da gibt es verschiedene Typisierungen, Anzeichen aber auch Zusammenhänge mit anderen Körperstellen.

 

Vor kurzem war da z.B. eine Frau mit zwei energetischen Blockaden. Eine ging vom Kopf zum Thymuschakra (links), die andere vom großen Zeh zum Bauch (rechts). Die Aussage war hier, obwohl sie mental viel an sich selbst arbeitet, altes (links) Verstandesdenken, sodass das Thymuschakra blockiert war. Im Thymuschakra sind deine Selbstheilungskräfte. Die Großzehe, in diesem Zusammenhang, zeigte mir wieder den Kopf und der Oberbauch den männlichen Aspekt. Eine aktuelle Geschichte (rechts), die sehr bewusst war.

 

Bei genaueren Deutungen sollte wirklich alles herangezogen werden, aber keine Scheu!…das ist reine Übungssache und ich weiß, dass du das kannst!!

 

Ich versuche dir das nach und nach näher zu bringen…in kleinen Häppchen.

 

Eine ganz grobe Darstellung:

 

Der Kopf, der im ME-K(i)T  (manuell-energetische Körpertherapie als Selbsthilfe Lebens-Kit) z.B. auch mit dem großen Zeh gemeint ist, steht für den Verstand und alles, was mit dem Verstand behandelt wird.

„Ständig mach ich mir nen Kopf“, kann leicht Kopfschmerzen machen und wenn du dir dann bewusst machst, was es ist, dann dürfen die Kopfschmerzen gehen.

Allerdings ist auch der Kopf ein sehr komplexes Thema, der noch viele weitere Deutungsmöglichkeiten zulässt. Dies hier ist nur ein grober Abriss.

 

Migräne hat auch oft damit zu tun, dass derjenige sich irgendwo rausziehen möchte. Z.B. aus einer fremd aufgelegten Verantwortung.

 

 

Die Ohren – „Ich kann es nicht mehr hören“ ist hier ein oft gesprochener Satz. Was willst oder kannst du nicht mehr hören?

 

Die Nase – „Ich hab die Nase voll“ ist hier oft die Aussage dazu. Irgendetwas „stinkt“ dir oder du kannst es nicht mehr riechen.

 

Zähne stehen für Entscheidungen. Hier ist rechts oder links sehr wichtig!

 

Augen – hier kannst du Kurz- und Weitsichtigkeit unterscheiden, aber auch sonstige Beschwerden.

Kurzsichtigkeit ist auch gleichzusetzen mit Dingen, die nahe an dir dran sind.

Weitsichtigkeit mit Dingen aus der Vergangenheit.

Nimmst du dann noch die Unterscheidung von links und rechts dazu, kannst du ganz leicht das störende im Blick finden.

 

Die Schultern – „Ich muss alles alleine stemmen.“

Die Schultern sind häufiger bei Frauen betroffen, da wir uns nicht so einfach Dinge abnehmen lassen und oft eine Mehrfachbelastung tragen.

Ein ganz typischer Punkt am Schulterblatt ist der „Schuldpunkt“ im ME-K(i)T. Ich spüre ihn nur ganz selten bei Männern. Wir Frauen nehmen viel zu viel auf uns ;-)

 

Die Hände, wobei man da auch die einzelnen Finger betrachten sollte, stehen für das Greifen und Begreifen.

 

Bei der Wirbelsäule hat jeder einzelne Wirbel eine andere Bedeutung.

Der obere Bereich beinhaltet den weiblichen Aspekt. Der untere den männlichen und finanziellen, deshalb haben hier auch Männer öfters Beschwerden, weil in vielen, trotz allem, immer noch die Ernährerrolle verankert ist.

Im unteren Bereich sind auch „Bindungen“ angesiedelt. Direkt unterhalb der Rippenbögen sitzen gerne Verspannungen. Links geht es um alte Bindungen, rechts um neuere und bewusste. Wobei Bindungen aller Art gemeint sind.

 

Der Bauch (Darm) steht für die Verdauung. Frage dich, was du nur schlecht verdauen kannst und ich meine nicht das Essen, sondern Aussagen, Behandlungen, Antworten etc.. Oder willst du es gar nicht verdauen?

 

Die Hüfte ist die Mitte unseres Körpers und somit auch die Mitte in der wir uns befinden oder nicht. Beschwerden hier zeigen dir, was dich aus deiner Mitte bringt und wie du wieder hinkommen kannst.

 

Die Knie lassen sich evtl. nicht beugen. Vor wem oder was möchtest du dich nicht beugen oder musst es tun?

 

Die Füße stehen für das Vorwärtskommen im Leben. Ist es rechts oder ist es links? Schmerzt die Beugung zur Seite, nach vorn oder hinten?

 

Die Bänder stehen für Verbindungen in denen wir stehen. Verbindungen zu anderen Menschen. Da zeigt dir z.B. auch das Knie oder das Sprunggelenk wer oder was es sein könnte.

 

 

Noch ein kleines Beispiel von mir selbst:

Vor etwa 10 Jahren zerschmetterte ich mir das Steißbein. Nein, keine Ahnung, aber mit Sicherheit ist es gebrochen, es fühlte sich auf jeden Fall so an, als ob es völlig zertrümmert ist.

Damals hatte ich keinerlei Beschwerden.

Vor ein paar Jahren saß ich oft sehr viel in einer Stellung auf der Couch, dass mir manchmal die eine Pobacke einschlief, aber sonst nichts und nie irgendeine Reaktion. Ich muss dazu sagen, dass immer und sofort versuche auf meine Zeichen zu reagieren und das auch schon ziemlich lange. So habe ich auch eine enorm hohe Schmerzgrenze.

Sehr viel später wurde ich mit einer Situation aus der Vergangenheit konfrontiert. Erklären konnte ich mir diese Situation gleich, nur hab ich wohl ein bisschen „leiden“ mögen. Fast zeitgleich bekam ich höllische Schmerzen am Steißbein, eben so als ob es gerade erst passiert wäre und alles kaputt ist. Ich konnte einen Tag lang weder sitzen noch liegen, dann reichte es ;-).

Ich hab mich an die Auflösung gemacht und ziemlich gleich darauf war alles wieder gut.

 

Hier habe ich noch ein kleines Video wie das mit den Selbstheilungskräften funktionieren kann:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Xqc5ZUzIaFM&t=9s

 

In der Ausbildung zum zertifizierten ganzheitlichen Energie-Coach gehen wir dem noch weiter auf den Grund.

 

Erzählst du mir von deinen Erfahrungen?

 

 

Warst du schon hier lesen oder hier?

 

Ein Gedanke zu „Seele an Körper – der kleine Dolmetscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.