AchtsamkeitPodcastSelbstfürsorge

[NP39] Warum Selbstfürsorge so wichtig und einfach ist


Selbstfürsorge ist wichtig, damit Körper & Seele kompatibel bleiben.

Der Geist und die Seele reifen, der Körper aber kommt oft nur (noch) schwer interher, dabei sind sie alle miteinander verbunden.

Wir reifen geistig, vergessen aber oft unseren Körper und seine Signale.

Was ist Selbstfürsorge?

Der Wille Eigenverantwortung zu übernehmen – für Dich selbst zu sorgen, nicht immer nur für andere.

Der Selbstschutz ist hier die erste wichtigste Maßnahme.

Wahrnehmung von Gefühlen – die Eigenwahrnehmung:

Was will ich, wo will ich hin….

Für die Selbstfürsorge brauchst du nicht viel Zeit und auch kein Geld.

Jeden Tag putzt du Zähne, du isst, du trinkst, du schläfst…

Das ist die alltägliche Selbstfürsorge, aber es geschieht unbewusst. Es gibt sehr viele Momente in deinem Tag, an dem du BEWUSST für dich sorgen kannst.

Das Ganze kostet dich nur ein Wollen und die Eigenverantwortung zu übernehmen.

Massagen, Yoga, Energiearbeit, Fitnesstraining etc. sind zwar auch ein Stück weit Selbstfürsorge, aber hat nichts mit der Alltäglichen zu tun!


Shownotes:

➤➤​ Spotlight-Workshops - Körper - Selbstfürsorge - Energie

➤➤ WORKSHOP zur Seelensprache - lass dich vormerken

➤➤ Bereits erschienene Beiträge zur Seelensprache

➤➤ Hol dir hier die Miniimpulse mit Maxiwirkung - Achtsamkeit TO GO

​➤➤​  ​relax & meditate - Die kostenfreie Community

➤➤ Impulse bei INSTAGRAM & PINTEREST


Meinen Podcast abonnieren kannst du hier:

​PIN IT


Damaris
Folge mir
Summary
Warum Selbstfürsorge so wichtig und einfach ist
Article Name
Warum Selbstfürsorge so wichtig und einfach ist
Description
NP39 - Der Geist und die Seele reifen, der Körper aber kommt oft nur (noch) schwer interher, dabei sind sie alle miteinander verbunden. Der Wille Eigenverantwortung zu übernehmen – für Dich selbst zu sorgen, nicht immer nur für andere. Der Selbstschutz ist hier die erste wichtigste Maßnahme. Wahrnehmung von Gefühlen – die Eigenwahrnehmung: Was will ich, wo will ich hin…. Für die Selbstfürsorge brauchst du nicht viel Zeit und auch kein Geld. Jeden Tag putzt du Zähne, du isst, du trinkst, du schläfst… Das ist die alltägliche Selbstfürsorge, aber es geschieht unbewusst. Es gibt sehr viele Momente in deinem Tag, an dem du BEWUSST für dich sorgen kannst. Das Ganze kostet dich nur ein Wollen und die Eigenverantwortung zu übernehmen. Massagen, Yoga, Energiearbeit, Fitnesstraining etc. sind zwar auch ein Stück weit Selbstfürsorge, aber hat nichts mit der Alltäglichen zu tun!
Author
Publisher Name
Damaris Aulinger
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.