PodcastSeelensprache

[NP34] Was ist die Seelensprache


 Die Seelensprache ist ein ganzheitliches Körperverständnis.

Grundlage dafür ist ein (bio-)logisches Verständnis für körperliche Symptome und all das, was sich im Innen und Außen abspielt. Selbst Glaubenssätze, Verhaltensweisen oder sonstige Auffälligkeiten spielen eine Rolle. Es ist also gut das Ganze sehen zu können, sodass Körper & Seele gleichzeitig reifen können.

Der Körper ist der Spiegel täglicher Einflüsse. Er warnt uns vor Überlastung und somit vor Schädigungen.

Ich selbst hatte von Kind an körperliche Beschwerden. Sie wurden schulmedizinisch behandelt, was auch ok war. Als ich an mein Thema stieß, erlebte ich kleine Nachwirkungen oder einen Nachhall. Klar, die körperlichen Anzeichen wurden durch die Schulmedizin unterdrückt.

Allerdings möchte ich betonen, dass die Schulmedizin ihre absolute Berechtigung hat und nicht völlig weggedacht werden sollte. Da wünsche ich mir ein „Hand in Hand“.

Im Körper wird vieles gespeichert – er vergisst nicht und so sollten wir unseren Körper nicht vergessen. Wir reifen und kümmern uns (meist) nicht so um den Körper, wie er es nötig hätte.

Auch ist es wichtig den Verstand nicht zu überfüttern, sondern ihm nur soweit Futter zu geben, dass er gut gesättigt ist.

Das bewusst Machen der inneren und äußeren Abläufe als Komplexität und nicht einzelne Symptome zu übersetzen, sondern ein bewusst werden der Abläufe - innen wie außen – ist ein großer Schritt in die richtige Richtung!

Die Seele spricht eine Sprache, die nur unsere Intuition verstehen kann. Viele Menschen verstehen aber ihre Intuition nicht so ganz gut, aber wenn ich eine Fremdsprache lerne, geht das auch nicht von heute auf morgen.

Dabei ist die Seelensprache noch einfacher zu verstehen. Sollten wir unsere Seele nicht verstehen, ist da der Körper, der eine deutlichere Sprache spricht und sogar im Vorfeld kann einiges „gesehen“ werden.

Es ist deine Sprache und deine Übersetzung. Ein einzelnes Wort hat oft unterschiedliche Bedeutungen – auch in einer Fremdsprache. Da ergibt ein einzelnes Wort erst Sinn in einem ganzen Satz.

Symptome sind keine Krankheiten, sondern erstmal nur Symptome. Ich spreche hier von einer Inkubationszeit, bis es an unserem physischen Körper ankommt…da kann lange Zeit vergehen.

Die Wurzel ist zu Beginn noch zart, fein und klein – je weiter wir manifestieren oder ignorieren, desto fester und größer wird die Wurzel.

Und du weißt vllt. wie das mit der Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ist. ;-)

Körperliche Symptome durch Ursachenerkenntnis am Schopfe packen und am besten noch vorher.

Ich gehe noch weiter zurück…die ersten Anzeichen im Außen.

Außen an der Aura und  nicht erst am Körper direkt.

Herzlich,
Deine Damaris


Shownotes:

➤➤ Balance statt Ungleichgewicht - Das Gratis Webinar - sichere dir einen Platz

➤➤ Alle bisher erschienenen Beiträge zur Seelensprache

➤➤ In der AUSBILDUNG ein zentrales Thema und auch

➤➤ Hol dir hier die Miniimpulse mit Maxiwirkung

➤➤ All diese Themen mental - energetisch - körperlich bearbeiten wir sehr intensiv in meinem ➤➤ ONLINE-CAMPUS in den Camps Mental - Spirit - Health &  Kids.

➤➤Die PYRAMIDE

➤➤ Impulse bei INSTAGRAM & PINTEREST

➤➤Zur Gruppe NEUE PERSPEKTIVEN 

➤➤Etwas mehr von MentalEnergy

​​


Meinen Podcast abonnieren kannst du hier:

Kennst du schon.....

...schau doch mal vorbei!




Hol dir mehr Infos, Tipps, Übungen und Anleitungen mit meinen 

MentalEnergy Notes direkt in dein Postfach





Summary
Was ist die Seelensprache
Article Name
Was ist die Seelensprache
Description
Folge 34 - Grundlage dafür ist ein (bio-)logisches Verständnis für körperliche Symptome und all das was sich im innen und außen abspielt. Selbst Glaubenssätzen, Verhaltensweisen oder sonstige Auffälligkeiten spielen eine Rolle. Es ist also gut das Ganze sehen zu können, sodass Körper & Seele gleichzeitig reifen können. Der Körper ist der Spiegel täglicher Einflüsse. Er warnt uns vor Überlastung und somit vor Schädigungen.
Author
Publisher Name
Damaris Aulinger
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.